22. September 2014

Stammtisch am 10. Oktober 2014

Kategorie: Stammtisch — fischer @ 19:29

„RRD-Tool“

Der Chemnitzer Linuxstammtisch findet am 10. Oktober 2014 um 19:00 Uhr im Lokal Zum Frohen Zecher mit Mario Haustein als Vortragendem statt.

Inhalt:

Informatiker und IT-Fachkräfte haben es meist nicht leicht, technische Zusammenhänge an Außenstehende zu vermitteln. Gerade beim Betrieb umfangreicher Netzwerke oder Server-Systeme stellen aussagekräftige Diagramme eine Möglichkeit dar, Ressourcenengpässe zu erkennen, Fehlerzustände zeitnah
zu entdecken oder die eigene Daseinsberechtigungen bzw. anstehende Investitionen bei Vorgesetzten zu begründen.

Der Vortrag stellt das Werkzeug RRDtool [1] vor, welches einen gut ausgestatteten Werkzeugkasten zur Erfassung, Archivierung, Auswertung und Darstellung von Messwerten bildet. Neben RRDtool kommen auch die Softwarepakete Collectd [2] und Cacti [3] zur Sprache, die beide auf RRDtool aufsetzen und für Serveradministrator einen einfachen Weg zur Erfassung von Leistungsdaten darstellen.

[1] http://oss.oetiker.ch/rrdtool/
[2] https://collectd.org/
[3] http://www.cacti.net/

Voraussetzungen zum Verständnis:

Der Vortrag ist mit Linuxgrundkenntnissen verständlich.

Dauer des Vortrages: etwa 45 Minuten

Vortragsorganisation: Jan Fischer

• • •

8. September 2014

Stammtisch am 12. September 2014

Kategorie: Stammtisch — fischer @ 18:41

„Klein aber fein – Nützliche Tools unter Linux“

Der Chemnitzer Linuxstammtisch findet am 12. September 2014 um 19:00 Uhr im Lokal Zum Frohen Zecher mit Daniel Schreiber, Ralph Sontag und Jan Fischer als Vortragenden statt.

Inhalt:

Nicht nur für Konsolenfetischisten bietet screen etwas. Spätestens wenn der Bildschirm mit X-Termials zugepflastert ist, wird es Zeit für ein wenig Übersicht zu sorgen. Außerdem bietet screen auch Unterstützung bei gerissenen Netzwerkverbindungen oder wenn man die Arbeit beenden möchte, seine Konsolenfenster und -anwendungen eben noch nicht abschalten möchte.

Filtern und Sortieren leicht gemacht: Große Programmpakete bringen meistens selbst kleine aber feine Tools mit, welche allerdings nicht immer allgemein bekannt sind. Einige interessante Tools zur Datenauswertung bringt auch Libreoffice mit.

Vor dem Papier kommt der Ausdruck und damit diverse Wünsche nach der Anordnung der Seiten und einer eventuellen späteren Bindung des Werkes. Dabei helfen nicht Schere und Klebstoff, sondern a2ps, psutils, mpage.

Voraussetzungen zum Verständnis:

Der Vortrag ist mit Linux-Grundkenntnissen verständlich, Scheu vor der Kommandozeile ist jedoch nicht zu empfehlen.

Dauer des Vortrages: etwa 45 bis 60 Minuten

Vortragsorganisation: Jan Fischer

• • •
Powered by: WordPress Feeds:  RSS Atom