31. August 2011

Stammtisch am 9. September 2011

Kategorie: Stammtisch — fischer @ 18:48

Hagen Kiesewalter: „Ahnenforschung mit und ohne Linux“

Der Chemnitzer Linuxstammtisch findet am 9. September 2011 um 19:00 Uhr im Lokal Zum Frohen Zecher mit Hagen Kiesewalter als Vortragendem statt.

Zum Inhalt:

Der Vortrag wird diesmal eher „live“ gehalten und sich an praktischen Beispielen orientieren. Daher gibt es auch vom Vortragenden keine offizelle Zusammenfassung der Vortragsunterlagen zur Ankündigung des Vortrages.
Der Vortrag zeigt, wie Ahnenforschung betrieben werden kann und welche Möglichkeiten der Unterstützung dieser Arbeit unter dem Betriebssystem Linux gegeben sind. Der Vortrag geht auch auf die Aspekte und Tätigkeiten bei der Ahnenforschung ein, welche offensichtlich nicht durch den Rechner unterstützt werden können, denn schließlich gab es im 18. Jahrhundert nur mit Federkiel geschriebene Kirchenbücher. (Jan Fischer)

Vortragseinstufung und Voraussetzungen zum Verständnis:

Der Vortrag wendet sich an Einsteiger.

• • •

1. August 2011

Stammtisch am 12. August 2011

Kategorie: Stammtisch — fischer @ 18:54

Bernd Patzelt: „Dienste unter Linux – daemon Programmierung“

Der Chemnitzer Linuxstammtisch findet am 12. August 2011 um 19:00 Uhr im Lokal Zum Frohen Zecher mit Bernd Patzelt als Vortragendem statt.

Zum Inhalt:

Mit Hilfe geeigneter Bibliotheken und guter Tipps aus dem Netzwerk und guten Freunden ist schnell ein Programm zum Ansteuern von Hardware geschrieben. Das reicht von einem kleinen Programm zur Ansteuerung von Ein-/Ausgängen über die parallele Schnittstelle bis zu komplexeren Systemen die Dank Linuxunterstützung einer eigenen Programmierung zugänglich sind. Am Ende freut’s einen, wenn die Gerätschaft dann auch genau das macht, was sie soll.

Doch wie mache ich daraus nun einen Dienst, im Linux/Unix Sprachgebrauch:

Wie daemonisiere ich das Programm?

Als Hobbyprogrammierer ist man mit dann mit fork() und dem attachements zu Konsolenprozessen befasst. Nicht ganz so einfach, je nach Startpunkt sich da durchzuarbeiten. Doch Dank den Daemontools von D.J. Bernstein wird dieser Teil der Arbeit deutlich erleichtert und so nebenbei gewinnt die Lösung an Verfügbarkeit, Robustheit und Transparenz. Referenz: http://cr.yp.to/daemontools.html Neben einem Einblick in die Thematik „Programmieren von Unix daemons“, der Beschreibung der Leistungsinhalts von daemontools soll anhand von ein oder zwei Beispielen demonstriert werden, wie kleine C-Programme im Hintergrund an der Hardware ihren Dienst tun.

Vortragseinstufung und Voraussetzungen zum Verständnis:

Der Vortrag wendet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene.

Vortragsorganisation: Jan Fischer

Vortragsunterlagen, weiterführende Links und Literatur:

• • •
Powered by: WordPress Feeds:  RSS Atom